FAQ – Lehramt Primarbildung

Anmeldeverfahren EVSO 2017

Seit dem SoSe 20/21 haben wir an der Pädagogischen Hochschule das Anmeldeverfahren nach EVSO 2017. Dieses Programm reiht die Studierenden bei der Anmeldung nach folgenden Kriterien:

1. Studienplanzuordnung (PF/WF vor FF): Bewertung der Studienplanzuordnung: Pflichtfach = 2, Wahlfach = 2, Freifach = 1; es wird nur die höchstwertige Zuordnung getroffen.

2. Absolvierte ECTS-AP (inkl. Master-, Doktoratsstudium- und Fremdunibonus): Summe der ECTS-AP, die ein*e Studierende*r innerhalb eines Studiums (Studienganges) erhalten hat; wenn ein Unterrichtsfach/Studium bei einer Fremduniversität zugeordnet ist oder ein Erweiterungsstudium (insbes. Lehramt) vorliegt, werden diese ECTS-AP für die Reihung verdoppelt; wenn das betrachtete Studium ein Master- oder Doktoratsstudium an der der LV übergeordneten Fakultät ist, wird ein Bonus von 180 ECTS-AP zuerkannt. 

3. Absolvierte Semester im Studium: Anzahl der Semester die ein*e Studierende*r innerhalb eines Studiums (Studienganges) absolviert hat.

4. Los: eine Zufallszahl mit 4 Stellen.

Fixplätze werden erst zugeteilt, wenn die Anmeldephase zu Ende ist. Anhand des Wartelistenplatzes, der dir automatisch zugeteilt wird, sobald du dich angemeldet hast, kannst du deinen Platz und die Höchstteilnehmerzahl vergleichen und beobachten, ob du einen möglichen Fixplatz bekommen wirst (wenn du innerhalb der Maximalteilnehmeranzahl bist).
Dieses Anmeldesystem berücksichtigt nicht, wann du dich für einen Kurs anmeldest. So kannst du dich im Zeitraum der möglichen Anmeldungen, wann du Zeit hast anmelden und der Algorithmus generiert deinen Wartelisteplatz unabhängig des Anmeldezeitpunktes. 
Sobald die Anmeldephase zu Ende ist, werden dir in den darauffolgenden Tagen die Fixplätze zugewiesen und man wird per E-Mail dahingehend informiert.
Hier gibt es zwei Fälle zu unterscheiden: – Bist du nach der Fixplatzzuteilung noch einer Warteliste und du siehst, dass es noch keine Fixplätze in dieser LV gibt, melde dich beim zuständigen Institut bzw. Beim IHM der PH Wien – hier handelt es sich um ein technisches Problem.– Bist du auf der Warteliste und alle Fixplätze sind zugeteilt, kannst du zum ersten Termin der LV erscheinen, um bei Abwesenheit eines Studis der Fixplatzliste den Platz nachzurücken.
Es gibt auch eine Nachmeldefrist, um sich gegebenenfalls noch bei Lehrveranstaltungen mit freien Plätzen eintragen zu können. Eine Übersicht zu den LVs mit freien Plätzen wird von der Pädagogischen Hochschule per E-Mail an alle Studierenden ausgeschickt und man kann sich direkt bei denen melden, um die Plätze noch zu erhalten bzw. kannst du dich via PH Online dort in der Nachmeldefrist anmelden. Ansonsten empfehlen wir Vorlesungen zu besuchen, um restlichen ECTS aufzufüllen.
Nach wie vor gilt, dass wenn man beim ersten Termin der Lehrveranstaltung nicht erscheint, von der Professorin oder dem Professor abgemeldet wird. So kannst du vermeiden, dass dir eine negative Beurteilung eingetragen wird und jemand von der Warteliste freut sich über einen Fixplatz in der Lehrveranstaltung. Natürlich kannst du dich auch einfach vorher via PH Online von der LV abmelden. Beachte hier aber bitte die Anmeldefrist!

Die wichtigsten Fragen

Wahlpflichtfächer (WPF) solltest du immer von jedem Semester eines machen. Machst du bspw. zwei von einem Semester bekommst du nur für eines ECTS Punkte. Das Andere läuft dann als eine freie Anmeldung („freiwillig“, ohne ECTS). Du kannst dir somit immer aus mehreren eines aussuchen. Wann du die WPF machst ist egal. Du kannst bspw. auch erst im letzten Semester alle WPF (von jedem Semester eines) machen.

Zwar ist in jedem Semester ein WPF vorgesehen, doch sind im 1sten und 4ten Semester bereits LVs als WPF festgelegt. So ist zum Beispiel im 1sten Semester die Übung Personale Aspekte des Lehrberufes, welche Teil der STEOP ist, als WPF gekennzeichnet sowie im 4. Semester wählst du zwischen Rhythmik und Instrumentalmusik, was ebenfalls als WPF zählt. Also musst du 6 WPF im Studium selbst wählen und im 1sten sowie 4ten Semester ist das WPF vorgeschrieben.

Im Curriculum findest du nähere Informationen zu diesem Thema.

Ein Studienjahr (zwei Semester lang) bleibt man bei einer Praxisbegleitung. Man kann jedoch mit bestimmten Gründen wechseln, indem man dies seiner/ihrer Betreuung und dem Institut mitteilt.
Im selben Semester darf sich das Schulpraktikum mit keiner LV im gleichen Semester überschneiden. Ist das der Fall, kann man sich an das jeweilig zuständige Institut wenden. Die werden sich das genauer anschauen und ggf. ändern.>
Du kannst dir immer ein Modul aus Schulpraktikum, Coaching und Wahlpflichtfach anrechnen lassen. Z. B.: Schulpraktikum 5, Choaching 5 und ein Wahlpflichtfach aus dem fünften Semester.